Abgeschlossene Diplom- und Masterarbeiten

 

Betreuer: Univ.-Prof. Dr. Arnd Florack

2020

  • Campuzano, Ines (2020). Expectations meat reality - putting the differentiation principle into taste.
  • Meuthen, Daniel (2020). Increasing the warmth perception of a financial company through chatbot communication: The influence of anthropomorphization and social impact framing.
  • Oikonomou, Milena (2020). On the how and why of rape dehumanization - the influence of social distance and rape myth acceptance on the dehomanization of rape victims and perpetrators.
  • Pattschull, Theo (2020). Effects of spatial distance on color-visualization and its consequences for donation behavior: A construal level perspective. 
  • Schmid, Isabella (2020). Transfer of perceived warmth and competence in social media marketing.
  • Vlahovic, Marhella (2020). Personal relative deprivation, distrust, and passive workplace behavior.

2019

  • Effert, Agnes (2019). Effects of consumer-product relationship type on visual attention and product choice.
  • Hilsberg, Claudia (2019). The impact of store environment on consumers' behavior: A field study.
  • Kreitenweis, Daniel (2019). Do brands influence how we perceive and prefer people?
  • Lewetz, David (2019). When colors are (not) different. The perception of colors in brands.
  • Maier, Alexandra (2019). Is the healthy = tasty intuition affected by reactance?
  • Meier, Julius (2019). Measuring regulatory focus on the basis of behavior: Prevention in a quiz game.
  • Müller, Christian (2019). How anthropomorphism affects product judgments of taste.
  • Obkircher, Anna (2019). Can we use brands to influence how others judge, like, and approach us.
  • Pietrasch, Elisa (2019). Untersuchung des Blocking Effekts als Einflussfaktor auf Effekte von Markenallianzen.
  • Prkna, Claudia (2019). Does reactance influence the healthy = tasty intuition?
  • Qiu, Yuan Lin (2019). Trusting chatbots: The influence of anthropomorphism, gender bias, and social impact framing.
  • Ratzinger, Roja (2019). Emotions and virality: Social transmission of political messages on twitter.
  • Rieß, Jannik (2019). Reactance towards traffic-light labels and its influence on the healthy = tasty intuition.
  • Staudinger, Elena (2019). Ressourcenaktivierung von Selbstregulatoren in Selbstkontroll-Situationen.
  • Suchomel, Rebecca (2019). How selective attention influences choice: A first practical utilization of the mere selection effect.
  • Wehrt, Hannes (2019). Effects of anthropomorphism on visual attention.

 

2018

  • Baric, Nikolina (2018). Mentale Simulation, Verhaltensantizipation und Zielübertragung: Wie Werbung das Verlangen von Konsument/innen beeinflussen kann.
  • Berger, Katja (2018). You taste what you see: The effect of natural product packaging design on consumers' taste expectation and purchase intention.
  • Engleder, David (2018). The effect of psychological distance on scarcity-induced temporal discounting.
  • Gramberger, Christoph (2018). Influence of brand-related music on visual attention.
  • Heinetsberger, Julian (2018). Do people use brands to judge themselves and others?
  • Isensee, Rebecca (2018). Das Verlangen in KonsumentInnen erwecken: Wie mentale Simulation, Ziele und Motivation zusammenwirken.
  • Kunz, Sonja (2018). Seeing the forest when it is a Wald? Effects of foreign language use on psychological distance.
  • Oberst, Sebastian (2018). The role of prevention focus in positive experiences.
  • Ohngemach, Julia (2018). Boost Sales with sounds: The influence of brand-related background music on consumers' choice and sales.
  • Öllinger, Verena (2018). Can a product tell me whether it is healthy and tasty? Cues on product packages and how they influence subjective healthiness and tastiness judgments.
  • Schnitzel, Alina (2018). Protection of a strong brand: Mechanisms that inhibit devaluation of a high-equity brand after product harm crises.
  • Tatic, Dejan (2018). The influence of psychological distance on scarcity-induced cognitive load.

2017

  • Berkau, Vania (2017). The preference of time or money in loss and gain situations.
  • Dürnberger, Mirjam (2017). Erfolgreiches Altern: Positive Altersstereotype und Wohlbefinden.
  • Göppert, Stefanie (2017). When does Country-of-Origin matter? An eye tracking study.
  • Hirschauer, Sarah (2017). Wie wirkt sich das Spielen mit Lebensmitteln auf das Konsumverhalten von Kleinkindern aus?
  • Kasal, Julia (2017). Comparing two mindfulness manipulation techniques in relation to food enjoyment and food consumption.
  • Neulinger, Annina (2017). Social crowding and consumers' choice: Higher sensitivity towards manipullation in a crowded shopping context.
  • Sauer, Daniel (2017). Is it always the more the merrier? - The influence of crowding on consumer fairs' effectiveness as a marketing technique.
  • Theye, Emilia (2017). Do status quo effects exist in the preference of time over money?
  • Welles, Christoph (2017). Health and taste - insights into a special relationship. 

2016

  • Auner, Martha (2016). The effects of price promotions in an online shop context and the role of marketplace metacognitions.
  • Egger, Martin (2016). The effects of selective attention on choice: An eye tracking study.
  • Fenzl, Michael (2016). Does marketplace metacognition evoke negative effects of price promotions?
  • Frech, Marie-Lena (2016). Can crowding lead to vigilance against manipulation?
  • Gorski, Carmen (2016). High impulsivity level - high ambivalent feelings? Examining the relations between buying impulsiveness and ambivalence.
  • Ille, Judith (2016). How manipulating the chronic regulatory focus influences scheduling ordinary and extraordinary experiences in order to ensure subjective well-being.
  • Jasinenko, Anna (2016). How frequency and affective intensitiy of positive experiences influence subjective well-being.
  • Kraus, Lina (2016). Recommendations within the concept of regulatory fit? Consistency outweighs regulatory focus effects.
  • Kugler, Sylvia (2016). Visuelle Wahrnehmung und Embodiment im multisensorischen Marketing.
  • Laaber, Franziska (2016). How emotions differ by experience type and influence subjective well-being - a day reconstruction study with exchange students.
  • Lahnsteiner, M. (2016). Winning a lottery drawing - would you regret it?.
  • Mittermayr, Tamara (2016). Testing the effect of habituation on decision-making. An eye-Tracking analysis of choice.
  • Moos, Simon (2016). How marketplace metacognition impact consumers' perception of price promotions: The role of affect.
  • Pufitsch, Christina (2016). The negative effects of a large assortment on impulsive buying.
  • Ruff, Bernadette (2016). Darstellung des Konsums als Element des multi-sensorischen Marketing.
  • Schumachers, Sonja (2016). Mit allen Wassern gewaschen? Der Einfluss des Händewaschens auf die Beibehaltung einer Routine.
  • Steffen, Frank (2016). Der Kampf um Aufmerksamkeit - Mere Selection und Mere Neglect Effekte unter dem Einfluss von Markenprodukten.
  • Vavra, Sebastian und Wagner, Lisa (2016). Age and flexibility in consumer behavior: How positive and negative age stereotypes influence psychologcial ownership.

 

2015

  • Dörfler, Madlen (2015). Der Einfluss des Regulatorischen Fokus und des Status Quo auf die ängstliche, reaktive und präventive Eifersucht. 
  • Elekes, Boton (2015). Die Wirkung mentaler Simulation und ihrer motorischen Unterstützung auf die anschließend aufgenommene Nahrungsmenge.
  • Fink, Selina (2015). Das Erleben alltäglicher und besonderer Ereignisse und ihr Einfluss auf das subjektive Wohlbefinden unter Berücksichtigung des regulatorischen Fokus.
  • Friedberg, Michael (2015). Kontaktwille nach Secure Base Priming bei Kindern mit Migrationshintergrund.
  • Gruber, Jasmin (2015). Einfluss sozial kongruenter Hinweisreize anhand der Wechselwirkung von Gesichtsausdruck und Blickverhalten auf Empathie und Spendenbereitschaft.
  • Karner, Gabriele (2015). Lohnt sich der Preis? Wie unternehmerische Nachhaltigkeitskommunikation die Zahlungsbereitschaft von Konsumenten/-innen beeinflusst.
  • Klemm, Kerstin (2015). Faktoren hinter sexueller und emotionaler Eifersucht in partnerschaftlichen Liebesbeziehungen: Regulatorischer Fokus, Beziehungsstatus Quo, Einstellungen, Erfahrungen und biologische Determinanten.
  • Laznihsek, Lisa (2015). Implizite Assoziationen bei Impulskäufern.
  • Lerch, Leonarda (2015). The red herring: How irrelevant additional quantity information influences willingness to pay judgments.
  • Maué, Ruben (2015). Anything new about hand washing? Cleansing as a cue for novelty in confirnation biased information search.
  • Neugbauer, Regina (2015). Regulatory fit: Manipulation of donation behaviour and its mechanisms - in specific mood management and empathy - through the regulatory focus.
  • Raidl, Eva Maria (2015). Kann die Präsentation von Schokolade zur Aktivierung von Kontrollmechanismen führen?
  • Schachermayr, Birgit (2015). The effect of brand related music on visual attention in a shopping context.
  • Schranzhofer, Tanja (2015). Nein danke oder doch, ja gerne? Entscheidungen unter Social Crowding und Zeitdruck.
  • Schmidt, Franziska (2015). Alles in Balance - Der Einfluss der Körperstabilität auf die Einschätzung der Work-Life Balance.
  • Schulz, Roberta (2015). Embodiment - das verkörperte Selbst? Der Einfluss der körperlichen Wahrnehmung auf die Einschätzung der wirtschaftlichen Stabilität.
  • Sestan, Alisa (2015). Einfluss des regulatorischen Fokus auf Freundschaften bei MigrantInnen.
  • Sinn, Linda (2015). Persuasive Beauty: Limitationen des Match Up Effekts.
  • Sudkamp, Jennifer (2015). Gaze cueing in banner advertising: A potential tool to overcome banner blindness?
  • Strasser, Marlene (2015). Was bewirkt der Kontext? Kontextabhängige Reaktionszeitmessungen bei impulsiven Konsumenten.
  • Summerer, Lisa (2015). The influence of additional numerical and verbal cues as well as numeracy on price estimation of products.
  • Vrkoc, Patrik (2015). The impact of regulatory fit on a customer’s buying behaviour.
  • Webersdorfer, Thom (2015). Selective attention / inattention and product choice: The mere selection and mere neglect effects in a shopping context.
  • Wirth, Marlene (2015). Der Einfluss von Einsamkeit, Einkommen und subjektiven Einkommensfaktoren auf das subjektive Wohlbefinden von MigrantInnen.

 

2014

  • Braun, Alexander (2014). Gehorsam bei ungerechtfertigten Belohnungen: Eine Anwendung des Milgram-Experiments auf den Wirtschaftskontext.
  • Beiganz, Stefan (2014). An ounce of prevention is worth a pund of cure: The influence of regulatory focus and regret on the allocation of visual attention.
  • Bühner, Ann-Katrin (2014). Soziale Überladung und der Einfluss auf Konsumentenentscheidungen: Sind Annäherungen an soziale Hinweisreize von der Umgebung beeinflusst?
  • Collin, Janina (2014). Welchen Einfluss haben Gütesiegel und Verpackungsart auf Kaufpräferenz und Preisbereitschaftuntersucht anhand von Fleischprodukten.
  • Enzenhofer, Carina (2014). Kampf der Rabatte: Der Einfluss von Numeracy auf die bevorzugte Rabattart bei Produktbewertungen.
  • Eschauer, M. (2014). Der Einfluss von positiven und negativen Impulsen auf automatische Imitation.
  • Gegenbauer, Laura (2014). Die Bedeutung von Spendendarstellung und Numeracy für die Wirkung von Cause-Related-Marketing.
  • Habart, Joachim (2014). Gehorsamkeitsbereitschaft von diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegepersonen im stationären Krankenhauskontext.
  • Jagsch, Daniela (2014). Große Menge - hoher Preis? Der Einfluss von Numeracy auf die Wahrnehmung von Mengen und die Zahlungsbereitschaft von KonsumentInnen.
  • Kastner, Cornelia (2014). Let Your Older Self Decide: Effects of Regulatory Focus and Temporal Variations of Anticipated Regret on Self-Control and Indulgence.


  • Musselmann, Manuel (2014). Der Einfluss markenassoziierter Hintergrundmusik auf die Auswahl dieser Marke in Entscheidungssituationen.
  • Mühl, Marlene (2014). Der Einfluss des regulatorischen Fokus auf die Wahrnehmung und Bewertung von Produktbadges.
  • Neuhann, Sophie (2014). The influence of repeated imagined consumption on automatic approach tendencies towards food cues.
  • Patterer, Ada Sil (2014). Warmth and Competence in the Market: How Explicit and Implicit Country Stereotypes Predict Product Choice.
  • Rudnitska, Anastasia (2014). The Role of Personal Address, Sense of Responsibility and Mood Management in Charitable Advertisement.
  • Rudolf, Annika-Kristina (2014). „Positives Erreichen“ vs. „Negatives Vermeiden“: Der Einfluss unterschiedlich gestalteter Spendenaufrufe auf die Bereitschaft zu geben.
  • Seidl, Marie (2014). Der Einfluss von markenassoziierter Werbemusik auf die Aufmerksamkeit und die Wahl der Marke.
  • Sternad, David (2014). Die Möglichkeit zur Rechtfertigung als Ventil zur Verringerung des sozialen Drucks bei öffentlichen Spendenentscheidungen
  • Somereder, Karoline (2014). Regulatorischer Fokus und antizipiertes Bedauern unter sozialem Einfluss.
  • Tulzer, Natascha (2014). Achte auf die Menge - Die Verarbeitung numerischer Informationen bei gelenkter Aufmerksamkeit in Abhängigkeit der numerischen Fähigkeiten.
  • Unger, Thomas (2014). Lebenszufriedenheit, Life Regrets und Lebensziele unter Berücksichtigung des regulatorischen Fokus.
  • Voegding, Tim (2014). Der Äsop-Effekt: Stimulusabwertung nach Verhaltensinhibition im Konsumkontext - Einfluss der Impulsivität und Effektlänge.
  • Wagner, Julia (2014). Der Einfluss von Numeracy auf die Kaufentscheidung - wenn Verpackungsgröße und Preis-Leistungs-Verhältnis variieren.
  • Wischenbart, Karin (2014). Can't you see? The effect of numeracy on quantity perception and ratings of products. 

 

2013

  • Berndl, Thomas (2013). Driving in Old Age: Use of Protection Motivation Theory on a Fictional On-Road Program.
  • Dopp, Volkhard (2013). Zum Einfluss des regulatorischen Fokus auf das Verhalten und Erleben von Stress in Konfliktsituationen.
  • Eisenmann, Lena (2013). Autofahren im Alter: Der Einfluss der Faktoren der Protection Motivation Theory auf die Teilnahmebereitschaft am Programm „Begleitetes Fahren“ unter Berücksichtigung der Faktoren finanzieller Anreiz und zeitlicher Abstand.
  • Geisler, Thomas (2013). Mobilität im Alter: Wer braucht den Führerschein, wenn er Freunde hat?
  • Knauer, Anja (2013). Der Einfluss der numerischen Fähigkeit (numeracy) beim Cause-Related Marketing für hedonische Produkte mit veränderten Darstellungsformaten.
  • Mückstein, Margot (2013). Lock where I look- the influence of gaze cues on product evaluation.
  • Müller, Samuel (2013). Der Einfluss von haptischen Stimuli auf Selbst- und Fremdeinschätzungen sowie auf Produkt- und Markenbewertungen.
  • Siffert, Christine (2013). Wer lässt sich wodurch und wie ablenken? Der Einfluss von Numeracy und kognitiver Belastung auf ablenkende Informationen bei Kaufentscheidungen.
  • Schulz, Lisa (2013). Ist die Bewegung das Ziel? – Der Einfluss von zielneutraler Imitation auf den Konsum.
  • Tetzner, Mareike (2013). Nachhaltigkeit: Gehen McDonald's und Umwelt Hand in Hand?
  • Welp, Leonie (2013). Die besondere Rolle des Flagship-Produktes bei der Alteration von Markeninnovativität.

 

2012

 

2011

 


Betreuer: ao. Prof. Hergovich

2015

  • Heissenberger, Beatrice (2014). Flucht vor Unattraktivität? Eine Untersuchung zur Tendenz, Unattraktivität zu vermeiden anhand des Taillen-Hüft-Verhältnisses von Frauen.
  • Bousek, Oliver (2014). Die Handlungsbereitschaftskomponente von Emotionen. (aktuell in Bearbeitung)
  • Machinski, Laura (2014). Aggressive Sportarten - Attraktivität und Persönlichkeit von Männern, die sie ausüben. (aktuell in Bearbeitung) 
  • Nemetz, Wolfgang (2014). Verblüffung bei Zaubertricks. (aktuell in Bearbeitung)
  • Oberfichtner, Bernhard (2014). Auswirkungen sozialer Hinweisreize auf Aspekte visueller Aufmerksamkeit im Kontext von Tricktäuschungen. (aktuell in Bearbeitung)
  • Reisinger, Manuela (2014). Wirkung von intranasal verabreichtem Oxytocin auf die Modi der Informationsverarbeitung unter Berücksichtigung der Stimmung bei Männern. (aktuell in Bearbeitung) 

 

2014

  • Blatnik, Verena (2014). Persönlichkeit, politische Ideologie und Wahlentscheidung. 
  • Größwang, Anna (2014). Muskulosität in den Medien und Körperbild: Der Einfluss der Körperkonzeptualisierung und der Big 5.
  • Meisner, Lisa (2014). Die Auswirkungen des Betrugsfalls "Diederik Stapel" auf die Wissenschaft.
  • Pflügl, Cordula (2014). Ist das Glück abergläubisch? Messung des Aberglaubens und der Zusammenhang mit dem Glauben an Glück.
  • Schneider, Leo (2014). Einflussfaktoren fu¨r das "Untreue"-Verständnis und "Untreue"-Verhalten in Paarbeziehungen.
  • Reinisch, Bianca (2014). Der Einfluss von Priming auf die Beurteilung von Werbung mit Sex-Appeal.

2013

  • Genner, Birgit (2013). Eine Untersuchung zum Zusammenhang zwischen 2D:4D Fingerlängenverhältnis und sexuellen Fantasien.
  • Dalbauer, Nikolaus (2013). Auf den Spuren des Knobe-Effekts.
  • Menapace, Verena (2013). Rituale im Leistungssport.
  • Riedlberger, Linda (2013). Selbstwertgefühl und Persönlichkeitsstruktur bei Sportlerinnen und Sportlern im Kindes- und Jugendalter unter besonderer Berücksichtigung technisch- kompositorischer Sportarten.
  • Riemer, Valentin (2013). Gültigkeit und Grundlagen der Beurteilung politischer Einstellung anhand des männlichen Gesichtes.
  • Walz, Andrea (2013). Untersuchung der Effekte einer Selbst-Affirmation auf Body-Mass-Index, Taillenumfang, Körperkonzepte und Arbeitsgedächtnis bei Frauen.
  • Wolf, Marie-Kristin (2013). Persönlichkeit und Ernährungsverhalten.
  • Zeman, Dagmara Joanna (2013). Der Zusammenhang zwischen dem 2D:4D Fingerlängenverhältnis und dem Sexualverhalten.

2012


2011

 


Betreuer: PD Dr. Peter Gröpel

2020

  • Abstiens, Kira (2020). I nudge you, you respond me? Applying the EAST framework to increase response rates of questionnaires.
  • Bobrik, Derya (2020). How action orientation, fear of negative evaluation and self-consciousness affect performance under pressure in competitive ballroom dancing.
  • Györbiro, Klara (2020). Perform better with gratitude: Relationship quality and performance in competitive ballroom dancing.
  • Straßer, Verena (2020). What can we learn from effective health behavior change programs? An analysis of C. Everett Koop Award winners.

2019

  • Brand, Marie Luise (2019). Left-hand squeezing and its effect on performance in military and law enforcement personnel.
  • Daugsch, Michéle (2019). Wirkung linker Handkontraktionen auf die Erholung von Stress in einer Drucksituation anhand der Herzrate.
  • Jentzsch, Jared (2019). Sport performance under pressure: The moderating role of fear of negative evaluation and action orientation.
  • Horn, Jonathan (2019). Psychological stress and meditation - Effect of regular meditation practice on stress reactivity and stress recovery time.
  • Koch, Andreas (2019). Preventing motor skill failure trough left-hand contractions: An intervention study.
  • Mörschel, Miriam (2019). Don't panic! The impact of action orientation on working memory in self-defense scenarios.
  • Nankanja, Allen (2019). Personality and performance of emergency medical professionals.
  • Sarialtin, Adrian (2019). Choking under the wrong frame: The interrelation of framing, loss aversion and pressure on performance.
  • Tief, Veronika (2019). Pre-performance routines for music students: An intervention study.

 


Betreuer: Dr. Büttner

2015

  • Bauer, Charlotte (2015). Impulskauf oder Selbstkontrolle? Reaktionszeitmessung zur Bestimmung von kontextbezogenen Selbstkontrollfähigkeiten impulsiver Einkäufer.
  • Karel, Raimund (2015). Bedeutung von Einkaufslisten und Kaufimpulsivität für den Aufmerksamkeitsfokus in der Kaufsituation.
  • Lozic, Emira (2015). Zielkonfliktmodell und Impulsive Buying.
  • Preisser, Silke (2015). Negative Produktinformationen und mögliche Effekte auf die Produktbewertung im Zusammenhang mit impulsiven Kaufverhalten.
  • Schlappa, Katrin (2015). Zielkonfliktmodell und Impulsive Buying - Eine Feldstudie.

2014

  • Bezold, Michael  (2014). When is rare good – and understood? Die wechselseitige Beeinflussung von Produktwahl und –wahrnehmung durch die Effekte von Scarcity und Gaze Cueing im Supermarkt.
  • Grbic, Maja (2014). In den Warenkorb 2.0 – Impulsive Käufer im Onlineshop.
  • Madl, Gabriele (2014). Ready? Mind-Set? Go? Der Einfluss von Mindsets und Impulskauftendenz auf die visuelle Aufmerksamkeit während des Einkaufens.
  • Schabl, Viktoria (2014). Kaufen Impulskäufer schneller? Reaktionszeitmessung von impulsiven Käufern in unterschiedlichen Kontexten.

2013

  • Böll, Felix (2013). Construal Level Fit: Wie der Grad der Abstraktion des Denkens und die räumliche Distanzwahrnehmung Produktbewertungen, die Informationsverarbeitung und das Engagement beeinflussen.
  • Kempinski, Markus (2013). Mythos Einkaufsliste: Selbstverteidigungsmethode „planende Bewusstseinslage“ gegen unbedachte Spontankäufe.
  • Luzak, Patrizia (2013). Ablenkung durch Rabattaktionen unter Berücksichtigung der Impulskaufneigung und dem Einfluss der Kreditkartenkonfrontation. 
  • Probst, Natalie (2013). Einkaufsorientierung und Mindset-Fit: Der Einfluss von Fit-Effekten auf die Beurteilung eines Werbespots.
  • Rinder, Natascha (2013). Die Rolle des Construal Levels bei der Fokussierung der visuellen Aufmerksamkeit bei Impulskäuferinnen.
  • Ruf, Andreas (2013). Die Wirkung von Rabatten und individueller Impulskaufneigung auf die visuelle Ablenkung von Konsumenten.

2012